Leinenführigkeit

Ihr Hund zieht an der Leine?

Damit der Hund an der Leine gehen lernt, bedarf es nur ein wenig Verständnis für die Situation und etwas Geduld beim Üben!

Alle Hunde egal ob sie Sie durch eine Fußgängerzone begleiten oder über ein Feld preschen sollten wissen, wie sie an der Leine zu laufen haben.

Ich spreche hier nicht von dem perfekten Bei Fuss, bei dem die Hundeschulter 100%ig mit Herrchens Knie abschließt. Es geht hier um eine einfache Partnerschaft, in der der Hund und die Person am anderen Ende der Leine ohne große Schwierigkeiten zusammen an die frische Luft gehen können.

Es gibt verschiedene Wege Ihrem Welpen beizubringen, ohne an der Leine zu ziehen mitzulaufen. Dabei ist die beliebteste Trainingsmethode, so wie in den meisten Fällen, ganz einfach und gewaltfrei. Angemessenes Verhalten wird belohnt und unangebrachtes Verhalten nicht

Belohnung und Bestrafung bei dem Üben der Leinenführigkeit

Die Belohnung für anständiges Mitlaufen ist Lob und auch der Spaziergang selber. Und wie sieht die negative Seite aus? Wie vorenthält man einen Spaziergang? Die Antwort ist: Wenn Sie Gassi gehen und der Hund zieht an der Leine, dann bleiben Sie einfach stehen, bis die Leine sich wieder gelockert hat. Dann den Hund loben und weitergehen.

Andererseits kann man dem Hund auch zeigen, wer der Boss ist, indem man einfach in die entgegengesetzte Richtung geht sobald der Hund zu ziehen anfängt. Wenn er darauf besteht zu ziehen, sollten Sie ihm Nein sagen, aber regen Sie sich nicht auf. Es bringt viel mehr, den Welpen laut zu loben und ihm Ihre Zuneigung zu zeigen, wenn die Leine sich lockert.

Die meisten jungen Welpen werden versuchen sich dem Halsband und der Leine zu widersetzen, indem sie sich rollen, kratzen oder einfach umfallen. Geben Sie aber nicht auf und vor allen Dingen nicht nach. Heben Sie ihn nicht auf und tragen ihn oder lassen ihn ohne Leine neben sich herlaufen. Wenn Sie das zulassen werden Sie sehr bald einen unkontrollierbaren Hund haben.

Nach draußen gehen

Kaufen Sie ein flaches, leichtes Nylon- oder Leder- Schnallen-Halsband mit einer bis zu 2 Meter langen Hundeleine aus dem gleichen Material. Kettenleinen sind meist keine so gute Idee, da sie für einen Welpen noch zu schwer sind.

Legen Sie dem Welpen das Halsband ohne Leine an und loben und belohnen Sie ihn für jedes Zeichen von Akzeptanz, aber ignorieren Sie seine Anstrengungen sich daraus zu winden. Als nächstes haken Sie die Leine ein und erlauben dem Welpen, sie mit sich herumzuziehen, während Sie ihn beobachten und mit einem kleinen Spiel ablenken, wenn er anfängt auf ihr herumzukauen. Mit ein wenig Geduld und ein paar gut platzierten Belohnungen kann es sein, dass Ihr Hund sein neues Anhängsel schnell akzeptiert.

Nun wird es Zeit, dass Sie Ihr Ende der Leine in die Hand nehmen und dem Welpen die Chance geben, die Umgebung zu erkunden. Nach so einer Einführung sollte selbst bei jungen Welpen der Bewegungsdrang so kontrolliert sein, dass er Ihren Erwartungen entspricht.

Trainingshalsbänder sind eher für ältere Welpen oder ausgewachsene Hunde geeignet.

Das richtige Halsband zum trainieren der Leinenführikeit

Das wahrscheinlich effizienteste und schmerzloseste Trainings Gerät ist das Kopf Halfter, bei dem selbst erfahrene Leute-Rumzieher schnell lernen, vernünftig an der Leine zu gehen.

Das Würgehalsband dagegen soll sich um den Hals zusammenziehen, wenn an der Leine gezogen wird. Würgehalsbänder werden auch oft missbraucht und funktionieren nach dem Bestrafungsprinzip. Wenn der Hund also an seinem Ende der Leine zieht, sollte der Hundehalter einmal kurz am anderen Ende der Leine ziehen/rucken und dann sofort locker lassen. Mit dieser Methode korrigiert (oder besser ausgedrückt bestraft) man den Hund schnell und bestimmt.

AMI Play Baumwolle Kopfhalfter

  • Halter aus Band und schützt vor reizen aus Baumwolle
  • verstellbar
  • einfache Verbindung zu Hunde Leinen
  •  3 Jahre Garantie

Preis prüfen

Der große Fehler

Viele Leute glauben, dass der Hund es sich selbst beibringt/abgewöhnt, wenn er sich jedes Mal fast erwürgt. Tatsache ist aber, dass unzählige Tiere es sich angewöhnt haben mit diesem Würgen zu leben, während sie nebenher zerren, husten und würgen, es aber nie lernen, langsamer zu gehen.

Die Humanität dieser Würgehalsbänder wird unter Experten stark angezweifelt. Sie sollten auch nie bei Welpen, Spielhunden oder bei Hunden mit Wirbelsäulen-, Luftröhren- oder Halsproblemen benutzt werden.

Mit ein wenig Wissen, viel Geduld  und positiver Erziehung werden Sie viel schneller zum Ziel kommen,  Ihrem Welpen oder Hund das An der Leine gehen beizubringen. Und nebenbei bemerkt, ist das auch viel besser für Ihre Beziehung zu dem Welpen.

Ich hoffe wirklich, dir hat dieser Beitrag über die Leinenenführung gefallen. Wir würden uns freuen wenn du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst…