Hundeboxen fürs Auto oder Flugzeug

Die Ausstattung der Hundetransportboxen fürs Auto oder Flugzeug wird einen großen Einfluss darauf haben, wie schnell Ihr Hund hineingeht und wie komfortabel die Reise für ihn sein wird. Wenn Hunde unglücklich mit ihrer Umgebung sind, z.B. in einem Auto, dann werden nicht nur Sie durch sein Jaulen und Bellen gestresst sein und sich generell sehr unwohl fühlen. Wenn Sie Ihren Hund so zum Tierarzt fahren, dann kann der Stress von der Fahrt dorthin seinen Pulsschlag und seine Atmung so stark ansteigen lassen, dass er Angst bekommt.
Die Art der Hundetransportbox hat Einfluss darauf, wie einfach Sie Ihren Hund transportieren können. Ziehen Sie sorgfältig Ihre und die Bedürfnisse Ihres Hundes in Betracht.

Generelle Überlegungen

Eine der wichtigsten Überlegungen ist die Größe der Hundetransportbox. Ist sie groß genug für Ihren Hund? Wenn Sie versuchen big Ben in die Hundetransportbox von little Willy zu quetschen, wird big Ben die Lust am Reisen schnell vergehen.
Wenn Sie einen süßen kleinen Welpen adoptieren, sollten Sie erwägen eine Hundetransportbox zu kaufen, die Ihren Hund auch dann noch beherbergen kann, wenn er ausgewachsen ist. Ansonsten müssten Sie ihm in ein bis zwei Jahren eine neue Box kaufen. Zusätzlich gilt zu beachten, dass alle Hundetransportboxen einige Standards erfüllen sollten.

Lüftung:

Jeder Hund, und ganz speziell der, der vom Reisen gestresst ist, braucht die Möglichkeit eines stetigen Luftflusses, so dass die stark erhöhte Atemfrequenz des Tieres nicht zum Problem wird. Die meisten Transportboxen haben Lüftungsschlitze an wenigstens 3 Seiten, so dass immer genug Luft durchströmen kann. Wenn Sie auf einer langen Reise sind und Ihr Hund sich in dem Gepäckraum eines Flugzeuges befindet, ist eine vernünftige und ausreichende Belüftung ein Muss. Auch sollten Sie immer darauf achten, dass bei diesen langen Trips immer eine Wasserversorgung angebracht ist, damit Ihr Hund nicht dehydriert.

Sicherheit:

Stellen Sie bei der Auswahl der Hundetransportbox sicher, dass sie vernünftig und fest verschlossen werden kann. Zahlen- oder Vorhängeschlösser dürfen sich nicht versehentlich von selbst öffnen können. Das ist besonders wichtig, wenn Sie mit Ihrem Hund in einem Flugzeug reisen. Wenn die Transportbox aus zwei Teilen besteht, einem Deckel und einem Unterteil, sollten Sie sicherstellen, dass der Verschluss, der die beiden Teile zusammenhält, auch für den Fall, dass die Transportbox mal kräftig durchgeschüttelt wird, stark und sicher genug ist. Stahlbolzen und -schrauben halten normalerweise mehr aus, als ein paar Plastikverschlüsse.

Transportkäfig und Faltbare Hundetransportbox:

Transportkäfige sind Vorschrift bei den Fluggesellschaften. Dabei kommt es auf die Größe an, ob Ihr Hund in den Gepäckraum oder unter Ihrem Sitz in der Passagierkabine mitkommt. Bevor Sie Ihren Hund auf einen Flug mitnehmen sollten Sie die Fluggesellschaft kontaktieren und die genauen Vorschriften in Erfahrung bringen. Bei Tieren sollten Sie immer weit im Voraus planen, da Sie nicht einfach mit Ihrem Hund am Flughafen ankommen können in der Hoffnung, dass es schon klappen wird, und dass er einfach so wie ein Gepäckstück mit eingeladen wird.

Faltbare Transportboxen sind meist nur für kleinere Hunde erhältlich. Bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit auch noch viel grösser, dass sie kaputt gehen in dem Fall, dass Ihr Hund damit hin und her rutscht oder kräftig durchgeschüttelt wird. Bei warmem Wetter oder hoher Luftfeuchtigkeit können diese faltbaren Hundetransportboxen auch zu warm werden. Andererseits können diese Boxen für kurze Trips wie z.B. zum Tierarzt von Vorteil sein, wenn Sie einen kleinen Hund haben, den man damit einfacher transportieren kann.
Dafür sind die Faltbaren Hundetransportboxen schwieriger zu reinigen, wenn es während des Transports ein kleines Missgeschick gab.
 

Menschliche Gesichtspunkte:

Einige Besonderheiten sind eher dazu gedacht, dass sie dem Menschen als dem Tier gefallen sollen. Ziehen Sie deshalb genau die Bedürfnisse Ihres Hundes und Ihre eigenen in Betracht. Vieleicht ist der Anschaffungspreis ein Hauptkriterium für Sie. Hundetransportboxen aller möglichen Größen finden Sie auch in allen möglichen Preisklassen. Wenn Sie Ihren Hund eh nie mit in ein Flugzeug oder auf einen längeren Trip nehmen werden, kann eine günstigere Hundetransportbox ihren Zweck erfüllen. Wenn Platz auch ein Kriterium ist, dann ist eine faltbare Hundetransportbox wahrscheinlich die beste Option. Wenn Sie Probleme haben, die Transportbox zu tragen, speziell wenn sich der Hund in ihr befindet, sollten Sie überlegen, ob vieleicht eine rollbare Hundetransportbox die richtige Variante ist. Und für ganz große Hunde kann es sein, dass es gar keine passende Transportbox gibt.

Um Ihrem Hund die Chance zu geben, sich an die Transportbox zu gewöhnen, ist es eine gute Idee diese in Abständen an einem leicht zugänglichen Platz aufzustellen. Legen Sie noch eine komfortable Decke hinein, so dass Ihr Hund sich auch mal auf ein Nickerchen hinein begibt. Wenn er dann in der Hundetransportbox ist, ist es auch eine gute Idee, ihn zu loben und mit ein paar Leckerlis zu belohnen, so dass er das Da-drinnen-sein mit etwas Positivem verbindet.